Trauerfloristik, Blumen - Bestattungen Appel

Trauerfloristik & Blumen

Autor Foto Pascal Appel

Für welche Blumen entscheide ich mich bei der Beerdigung?

Bei der Wahl der Blumen gibt es weder richtig noch falsch. Wichtig ist, dass sie die Vorlieben des Verstorbenen widerspiegeln. Sollten ihnen die Lieblingsblumen nicht bekannt sein, oder der Verstorbene hatte gar keine, dann treffen sie eine eigene Auswahl.

Welche Bedeutung haben die einzelnen Blumen?

Rosen

Rote Rosen stehen für die Liebe. Wobei dunkelrote und schwarze Rosen für Liebe, Leidenschaft sowie für Verzweiflung stehen. Hellere Rosen, wie z.B. weiße Rosen, stehen für Zärtlichkeit. Gelbe Rosen verwendet man als Zeichen der Freundschaft. Rosa Rosen sind wiederum sehr vielseitig und werden häufig als Zeichen von Dankbarkeit verwendet. Meist werden Rosen mit Schleierkraut kombiniert.

Tulpen

Tulpen symbolisieren Glück, Schönheit oder Vergänglichkeit. Durch Tulpen kann man aber ebenso seine Liebe und Zuneigung ausdrücken.

Gerbera

Gerbera werden meist von Freunden oder Bekannten ausgewählt. Die Gerbera steht für Freundschaft und Verbundenheit. Die gelbe Gerbera steht in der Trauerfloristik für die glücklichen Momente, die man mit dem Verstorbenen verbracht hat.

Orchidee

Die Orchidee steht für Schönheit. Sie steht nicht nur für die äußere Schönheit, sondern drückt auch die Bewunderung der Klugheit und der positiven Eigenschaften aus. In der Trauerfloristik steht die Orchidee zudem für starke Liebe und Sehnsucht.

Vergissmeinnicht

Wie der Name schon sagt, steht das Vergissmeinnicht für eine Zusammengehörigkeit und die Treue. Häufig entscheiden sich Familienmitglieder für die kleinen blauen Blüten.

Calla

Die Calla ist wie auch die Lilie eine der am häufigsten verwendeten Blumen in der Trauerfloristik. Sie symbolisiert die Trauer und zugleich die Unsterblichkeit. Sie bekundet zusätzlich Schönheit und Bewunderung.

Nelke

Mit der weißen Nelke verspricht man ewige Treue, jedoch drückt man mit der roten Nelke, starke leidenschaftlichen Gefühle aus. Vorsichtig muss man mit der gelben Nelke sein, sie symbolisiert die Abneigung gegenüber der beschenkten Person.

Kamille

Die Kamille ist eine Frühlingsblume und steht in der Trauerfloristik für die Hoffnung, die Heilung und den Trost.

Chrysantheme

Besonders gern werden für den Blumenschmuck bei Trauerfeiern weiße Chrysanthemen verwendet. Sie gehören zu den beliebtesten Blumenarten im Trauerfall. weiße Chrysanthemen zählt zu den Todesblumen und sagt „Ich liebe dich“.

Lilie

Die Lilie steht für Liebe, Reinheit, Unschuld und für Gottesfürchtigkeit. In ihrer weißen Erscheinungsform zählt auch sie zu den Todesblumen. Für stark christliche Trauerfeiern eignet sie sich besonders gut, da sie die Hingabe zu Gott symbolisiert.

Sonnenblumen

In der Blumensymbolik stehen Sonnenblumen symbolisch für Fröhlichkeit, Wärme und Zuversicht. Sie soll ebenso gute Wünsche übermitteln.

Efeu

Efeu gilt als Sinnbild der Unsterblichkeit, Auferstehungshoffnung und Freundschaft. Efeu eignet sich hervorragen zur Dekoration von Bild- oder Urnenständern auf den Trauerfeiern.

Man findet ihn auf Friedhöfen sehr häufig, da er oft als Grabbepflanzung verwendet wird.

Welche Formen des Blumengrußes gibt es?

Sargbouquet

Der Sargschmuck hat unter den Trauerblumen die wichtigste Bedeutung. Er ist das Hauptaugenmerkt des gesamten Blumenschmucks und wird in den meisten Fällen von den nächsten Angehörigen gestellt. Das Sargbouquet liegt entweder gerade auf dem Sarg oder kann wie eine Art Wasserfall seitlich oder am vorderen Teil des Sarges herabfallen.  Das Bouquet wird bei der Beisetzung zusammen mit dem Sarg abgesenkt oder kann danach auf das Grab gelegt werden. Wenn es von den Angehörigen gewünscht ist, kann am Sargbouquet auch eine Trauerschleife angebracht werden.

Urnenhaube

Die Urnenhaube, auch Urnenkrone oder Urnentuff genannt, ist bei Feuerbestattungen das Gegenstück zum Sargbouquet. Es fällt zwar im Größenverhältnis zum Sargbouquet kleiner aus, trägt aber die gleiche Bedeutung. Auch die Urnenhaube wir immer von den nächsten Angehörigen ausgewählt.

Urnenkranz

Der Urnenkranz ist eine Ergänzung zur Urnenhaube. Er umschließt den Sockel der Urne und ist auf deren Größe abgestimmt. Wie bei einem klassischen Trauerkranz kann auch am Urnenkranz eine Trauerschleife angebracht werden. Während der Trauerfeier steht die Urne mit ihrem Urnenkranz auf einem Urnenständer. Nach der Beisetzung kann der Urnenkranz auf dem Grab abgelegt werden.

Trauerkranz

Der Trauerkranz ist eines der Elemente aus der Trauerkultur. Er symbolisiert durch seine Kreisform die Unendlichkeit. Er steht für die Ewigkeit und zählt zum klassischen Blumenschmuck bei Trauerfeiern und Bestattungen. Angehörige und Freunde haben durch Trauerkränze die Möglichkeit ihre Verbundenheit und ihr Mitgefühl auszudrücken. In den meisten Fällen werden die Trauerkränze mit einer Trauerschleife versehen.

Trauergesteck

Anstelle eines Trauerkranzes können Sie auch ein Trauergesteck angefertigt werden.

Trauergestecken fallen in der Regel etwas günstiger aus als Trauerkränze. Als Trauergesteck versteht man ein geschlossenes Blumenarrangement. Es besteht beim Blumengesteck die Möglichkeit die Blumen in verschiedenen Formen und Größen zu arrangieren. Sehr beliebt sind die Gestecke in Herz- oder Kreuzform. Wie beim Trauerkranz wir das Trauergesteck meist mit einer Trauerschleife versehen.

Trauerstrauß

Ein Trauer- oder Grabstrauß kleinere Alternative vom Trauerkranz oder zum Trauergesteck. Der Strauß kann als Rundstrauß oder als Liegestraß gebunden werden und auch mit einer Trauerschleife versehen werden. Der Strauß wird wie alle anderen Blumengrüße bei der Trauerfeier neben dem Sarg oder der Urne platziert und danach auf das Grab gelegt.

Blumenkorb

Ein Blumenkorb steht meist direkt am Grab bereit. Dort können die Trauergäste das letzte Mal Abschied nehmen und einzelne Blütenblätter ins Grab werfen.

Wenn keine Blumen gewünscht sind

Manchmal äußern die Angehörigen auch den Wunsch von freundlich gemeinten Blumenzuwendungen abzusehen. Meist wird die schon in den Trauerkarten oder der Traueranzeige angegeben. Nicht selten kommt es vor, dass in diesem Zuge eine Spendenadresse für einen guten Zweck angegeben wird. Dieser Wunsch sollte auch respektiert werden.

Weitere Beiträge

Handreichung - Bestattungen Appel

Die Trauerfeier

Wie lade ich zu einer Beerdigung ein? Es gibt mehrere Möglichkeiten die Trauergäste einzuladen. Beispielsweise über eine öffentliche Traueranzeige in der Zeitung, Trauerkarten oder […]
Pascal Appel - Bestattungen Appel
19. November 2022
Handreichung - Bestattungen Appel

Kondolenz und Anteilnahme

Persönlich oder schriftlich kondolieren? Wichtig ist: Umso näher Sie den Verstorbenen standen bzw. den Hinterbliebenen stehen, desto persönlicher sollte Ihre Anteilnahme gestalten. Davon ist […]
Pascal Appel - Bestattungen Appel
13. November 2022